Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Vasektomie Zentrum Mannheim

Die Vasektomie ist einer unserer operativen Schwerpunkte. Wir führen den Eingriff in lokaler Betäubung in unserer Praxis durch und garantieren Ihnen ein entspanntes Umfeld (bspw. durch Hintergrundmusik nach Ihren Wünschen). Die Ausstattung unseres Zentrums entspricht modernstem medizinischen Stand. Die klassischen Räume unserer Oststadt-Villa strahlen eine zeitlose und spürbare Ruhe aus. Unser freundliches Team kümmert sich vor, während und nach dem Eingriff professionell und kompetent um Sie.

Dr. med. Hanno Keller

Dr. med. Hanno Keller ist Jahrgang 1970, verheiratet und hat 3 Kinder. Er begann 1992 sein Medizinstudium in Heidelberg und führte es ab 1994 in Mannheim weiter. Im Jahre 2000 folgten das Staatsexamen und die Promotion.

Dr. med. Hanno Keller persönlich

Dr. med. Hanno Keller praktizierte von 2000 bis 2001 als Arzt im Praktikum in der chirurgischen Abteilung des Stadtkrankenhauses Rüsselsheim/Lehrkrankenhaus der Universität Mainz (Chefarzt Prof. Dr. med. P. Kempf). Während dieser Zeit wurde er auf der Operativen Intensivstation des Hauses ausgebildet. 2001 folgte die Approbation als Arzt.

Dr. Keller war von 2001 bis 2004 Assistenzarzt der urologischen Abteilung der Diakonie-Kliniken Frankfurt/Markus Krankenhaus (Chefarzt Prof. Dr. med. M. Sohn) und von 2004 bis 2006 Assistenzarzt der urologischen Abteilung des Theresienkrankenhauses Mannheim (Chefarzt Prof. Dr. med. K. U. Köhrmann). Seit 2006 ist Dr. Keller Facharzt für Urologie.

In den Jahren 2006 bis 2008 war Dr. Keller als Oberarzt mit Schwerpunkt Uro-Onkologie und Uro-Gynäkologie in der urologischen Abteilung des Theresienkrankenhauses Mannheim (Prof. Dr. med. K. U. Köhrmann) tätig. Dr. Keller erwarb in dieser Zeit die Zusatzqualifikationen "Medikamentöse Tumortherapie" und "Andrologie". Im Jahr 2008 übernahm Dr. Keller die Nachfolge von B. Ackermann in der urologischen Gemeinschaftspraxis und führt diese seitdem zusammen mit Dr. med. Herbert Radler.

Dr. Keller ist in folgenden Fachgesellschaften: Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. / Bund Deutscher Urologen e.V. / Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V. / BNU Mannheim - Bund niedergelassener Urologen Mannheim e.V. / ZUT Mannheim - Zentrum für urologische Tumorerkrankungen Mannheim

Dr. med. Herbert Radler

Dr. med. Herbert Radler ist Jahrgang 1953, verheiratet und hat 3 Kinder. Von 1970-1973 machte Dr. Radler eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Anschließend folgte bis 1976 eine Weiterbildung am Wirtschaftsgymnasium Weinheim. 1976 begann Dr. Radler sein Medizinstudium in Heidelberg (ab 1978 in Mannheim). 1982 folgten das Staatsexamen und die Approbation.

Dr. med. Herbert Radler persönlich

Dr. med. Herbert Radler praktizierte von 1983 bis 1992 als Assistenzarzt an verschiedenen Kliniken (Klinikum Mannheim, Urologie, Prof. Dr. med. Potempa und später Prof. Dr. med. Alken / Krankenhaus zum Guten Hirten Ludwigshafen, Chirurgie, Dr. med. Naumann). Im Jahr 1984 folgte die Promotion. 1988 erfolgte eine Hospitation an der urologischen Universitätsklinik Mainz und die Einführung der extrakorporalen Stoßwellenlithotripsie (ESWL) in Mannheim.

Dr. med. Herbert Radler ist seit 1989 Facharzt für Urologie. Er ist Mitautor des Kurzlehrbuches "Urologie" (P. Alken und P.H. Walz / 1992). Im gleichen Jahr folgte der Eintritt in die urologische Gemeinschaftspraxis mit B. Ackermann (als Nachfolger für Dr. med. Heck). Dr. Radler hat die Zusatzqualifikationen "Medikamentöse Tumortherapie" und "Andrologie". Im Jahr 2007 nahm Dr. Radler erfolgreich an der Fortbildung zum Männerarzt cmi teil.

Die urologische Gemeinschaftspraxis wurde nach dem Austritt von B. Ackermann 03/2008 mit Dr. med. Hanno Keller fortgeführt.

Dr. med. H. Radler ist Mitglied in folgenden Fachgesellschaften: Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. / BNU Mannheim - Bund niedergelassener Urologen Mannheim e.V. / ZUT Mannheim - Zentrum für urologische Tumorerkrankungen Mannheim